Pokémon Go spielen mit Root

Im Sommer 2016 brachte Niantic das Spiel Pokémon Go auf den Markt und erreichte damit Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Heute ist der Hype um das Spiel zwar abgeflaut, doch gibt es immer noch mehr als genug Menschen die es gerne spielen wollen. Da ist es nur Blöd, dass Niantic jetzt Benutzer mit einem grooteten Android Smartphone aussperrt. Wie man diese Sperre allerding umgehen kann will ich hier zeigen…

ACHTUNG!

Ich übernehme keinerlei Haftung für etwaig gebrickte Geräte. Die Benutzung dieser Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr!

Diese Anleitung funktioniert nur auf Android Systemen, die eine Sicherheitsupdate Version vor November 2016 haben!

Getestet wurde die Anleitung auf meinem OnePlus 3.

Alle Downloads auf einen Blick

Was nun – am Anfang steht das Backup!

Bevor wir mit dem freudigen flashen beginnen, sollten wir uns erst einmal um ein komplettes Backup aller wichtigen Daten kümmern. Dazu nutze ich auf meinem Nexus 5 die TWRP Recovery, welche wir später auch zum flashen unserer Dateien verwenden werden.

Um ein Backup des Android Systems in TWRP zu erstellen geht ihr wie folgt vor:

  1. Schaltet euer Android Smartphone aus.
  2. Drückt gleichzeitig Power und Volume –
  3. Nun seid ihr im Bootloader, hier wählt ihr mit den Volume Tasten den Eintrag Recovery und bestätigt ihn mit Power.
  4. Tippt nun auf den Punkt Backup.
  5. Setzt nun, falls nicht schon vorselektiert, einen Hacken an die Punkte System, Data, Cache, Boot und EFS.
  6. Wischt nun den Balken am unteren Bildschirmrand nach rechts und der Vorgang beginnt.
  7. Ist das Backup abgeschlossen könnt ihr euer Smartphone mittels der Schaltfläche Reboot neustarten.

Jetzt haben wir also ein Backup unseres Android Systems und können dies, falls etwas schief geht, wieder einspielen. Das ist auch wirklich wichtig. Mir ist es nicht erst einmal passiert, dass ich kein Backup parat hatte und damit alle meine wertvollen Daten verloren waren.

Alternativ empfiehlt es sich auch mit einem komplett frischen Custom- bzw. Stockrom zu starten. Wer dies tut sollte allerdings vorher seine Daten anderweitig sichern und sie dann wieder einspielen. Ich nutze hierfür beispielsweise TitaniumBackup und MyPhoneExplorer.

Die Sache mit dem Root und Xposed

Jetzt haben wir unser System gesichert und können nun anfangen daran herum zu spielen.

Zunächst sollten wir Xposed und etwaige andere Frameworks loswerden. Dazu flasht ihr im Fall von Xposed einfach die bereitgestellte Xposed uninstaller ZIP. Diese findet ihr in der jeweillig für euch zutreffenden Architektur hier. Habt ihr diese heruntergeladen, kopiert ihr sie auf euer Smartphone (am besten in das Rootverzeichnis euer SD-Karte oder eures internen Speichers). Dann bootet ihr euer Gerät wieder in den Recovery Modus. Wie das geht haben wir vorhin ja bereits besprochen. Danach geht ihr oben links auf den Punkt Installieren und wählt die ZIP Datei aus. Jetzt zieht ihr wie beim Backup vorhin den Balken nach rechts und der Vorgang startet. Danach sollte Xposed von unserem Gerät entfernt worden sein.

Ist dies nun geschafft, können wir uns unserem geliebten Root widmen. Das geht Dank der App SuperSu vom lieben Chainfire recht einfach. Hier wählt ihr unter Einstellungen einfach den Menüpunkt Vollständiges Un-Root und folgt den Anweisungen.

Jetzt sollte euer Gerät frei von jeglichen unerwünschten Modifikation seitens Google sein. Um zu testen, ob ihr jetzt theoretisch Pokémon Go spielen könntet ladet euch die App SaftyNet Helper Sample herunter. Startet diese nun und klickt auf den Button Run SaftyNet Test. Nun sollte euch ein Bildschirm (im Idealfall grün hinterlegt) angezeigt werden. Wichtig ist hierbei, dass der Punkt Basic Integrity den Wert true liefert. Andernfalls wird Pokémon Go nicht starten. Ist dies erledigt, haben wir schon einen Großteil der Arbeit erledigt.

Das erneute Rooten und SuHide

Jetzt da wir unseren Root „verloren“ haben möchten wir ihn natürlich schnellstmöglich wieder. Damit Pokémon Go später allerdings auch startet, müssen wir hier eine systemless Variante verwenden. Ladet euch dazu die oben verlinkte SuperSu ZIP Datei herunter und spielt sie, wie die uninstall ZIP von XPosed, auf euer Smartphone. Nun wird wieder in die Recover gebootet. Dort wählt ihr nun den Menüpunkt Advanced und dann Terminal Command. Tippt nun folgenden Befehl ein und bestätigt ihn mit Enter:

echo SYSTEMLESS=true>>/data/.supersu

Jetzt erfolgt das flashen der SuperSu ZIP. Dazu verlasst ihr einfach das Terminal und die erweiterten Funktionen mit einem tippen auf das Home Icon. Jetzt seid ihr wieder in der Startansicht von TWRP. Wählt wieder Installieren und dann eure SuperSu ZIP. Habt ihr diese geflasht startet euer Smartphone neu ohne den Cache / Dalvik Cache zu löschen!

Jetzt müssen wir nur noch unseren Root vor SaftyNet verstecken. Dazu benötigen wir SuHide, welche ebenfalls oben verlinkt ist. Damit verfahrt ihr wieder analog zur SuperSu ZIP.

Letzter Schliff

Zu guter Letzt müsst ihr euch noch die App RootSwitch installieren. Diese ist, wie alle anderen Dateien vorher auch, oben verlinkt. Ist dies getan startet ihr die App und wählt „Stop all su deamons“ aus. Danach aktiviert, deaktiviert und aktiviert die App über die Enabled / Disabled Schaltfläche. Startet dann letztmalig euer Telefon neu und ihr solltet Pokémon Go spielen und gleichzeitig alle Rootfunktionen nutzen können.

Wer jetzt noch sein Xposed und seine Module wieder haben möchte, flash dieses einfach noch hinterher. Nun haben wir alle vorherigen Funktionen wieder hergestellt und können auch in den Genuss der sogenannten Augmented reality kommen.

Schlusswort

Mit großer Macht geht auch große Verantwortung einher. Gleiches gilt auch für die vollen Benutzerrechte unter Android (Root). Mit Xposed und gewissen Tools, die ich hier nicht nennen möchte, ist es nach wie vor möglich sich im Spiel einige Vorteile zu generieren. Dies war auch einer der Gründe für die Einbindung von SaftyNet seitens Niantic. Ich möchte nicht, dass ehrliche Spiele dadurch betrogen werden, dass andere sich mittels dieser Methoden solche Vorteile verschaffen. So etwas ist unsportlich und moralisch meiner Meinung nach nicht in Ordnung. Alle diejenigen, die wie ich nicht auf gewisse Zusatzfunktion und Erweiterungen unter Android verzichten möchten und dennoch gerne das ein oder andere Pokémon fangen wollen können dies nun dank dieser „kleinen“ Anleitung tun.

Ein großes Dankeschön meinerseits geht hierbei aber vor allem an XDA und Triviox, der dort eine Anleitung veröffentlicht hat, nach der ich dieses Tutorial geschrieben habe. Den Link zum Originalpost von XDA habe ich unter dem Tutorial verlinkt.

Quelle: XDA-Forum