Wir warten aufs Christkind

Naja, eigentlich warten wir im Moment nicht aufs Christkind, sondern auf das Pagerankupdate von Google. Aber für manche scheint das auf das gleiche hinauszulaufen. Nur mit dem Unterschied, daß (zumindest bisher) das PR-Update öfters pro Jahr kam, als das Christkind. :-)

Mit ein bißchen Glück kann es allerdings dieses Jahr so sein, daß Christkind und überfälliges PR-Update gleichzeitig die Welt beglücken. Jedenfalls zappeln unzählige SEO’s (jaja, ich weiß, das Apostroph ist falsch) und Webmaster schon genauso rum, wie die Christkind-erwartenden Kinder.

Mir ist’s egal – meine Kinder warten auf den Weihnachtsmann.

Kennt Knut Pfingsten?

Nein – Knut kennt Pfingsten nicht, genauso wie er all die anderen Feiertage nicht kennt. Noch nicht. Obwohl – Ostern hat er ja schon kennengelernt. Vermutlich ist davon in seiner Erinnerung aber nur eine extra Fleischration und die gegenüber normalen Tagen gestiegene Besucherzahl eingeprägt.

Zu Pfingsten wird es ähnlich werden. Es gibt (hoffentlich) extra Fleisch, die Besucherzahl im Berliner Zoo wird steigen (was ich für den Zoo nur gut finde) und alle werden über den noch halbwegs knuddeligen Knut und Pfingsten berichten.

Vermutlich werde ich spätestens morgen im RTL-Nachtjournal einen Beitrag über die generalstabsmäßigen Vorbereitungen im Berliner Zoo auf das kommende Pfingstfest und den damit verbundenen Knut-Ansturm sehen.

Warum aber nun dieser Blogpost? Nachdem ich durch den Traffic auf meiner Seite gesehen habe, wie schnell mein Artikel über Knut und Ostern bei Google auf der ersten Seite gelandet war, will ich einmal testen, ob und in wieweit das auch bei den Keywords „Knut“ und „Pfingsten“ geht.

Und hoffentlich werde ich spätestens zu Pfingsten diesen Artikel über Knut, den Eisbären und sein Pfingstfest bei Google auf der ersten Seite finden. *g*

Wer hat den längsten lila Balken?

Eigentlich bräuchte ich für diesen Beitrag ja eine neue Rubrik – „Dinge, die die Welt nicht braucht“ oder so ähnlich. Aber es hat ja irgendwie mit Suchmaschinen / SEO zu tun, daher also hier mit dem Untertitel:

Hurra, Hurra… der Compete-Rank ist endlich da

Mit der Zeit wird man ja irgendwie betriebsblind, vermutlich ist mir auch deshalb erst heute der lustige kleine lila Balken in der Statusbar des Firefox aufgefallen.

Competerank-Anzeige im Firefox

Meine Frau sagt jedenfalls, sie hat den schon länger bemerkt. Mmhh, muß mir das jetzt zu denken geben?

Nach kurzer Schrecksekunde und Lektüre der Google-Serps zum Thema „Compete“ stand die Firefox-Extension „SearchStatus“ als Übeltäter fest. Mit dem Update der Erweiterung auf Version 1.19 ist nun auch die Anzeige des „Compete-Rank“ verfügbar und standardmäßig aktiviert.

Aber was zum Teufel, Herrgott, Geier ist nun der Competerank? Pagerank für Arme? Alexa für Alexaignoranten? SEO´s neue Alternativwährung für Linktausch? Frei nach dem Motto: „Tausche zwei CR4,082 auf Unterseiten gegen einen CR5,584 auf der Startseite“ Der Maximale CR scheint wohl bei 14,128 zu liegen – wenn man der Anzeige glauben darf, die da bei einem halben Balken (wie im Screenshot) einen Wert von 7,064 ausgibt.

Nur wo kommt der Wert her? Wenn ich die FAQ des Anbieters dazu richtig interpretiert habe, dann zuallererst über die Nutzer der entsprechenden Toolbar. Das sind nach Angaben des Unternehmens z.Zt. ca. 2.000.000 Nutzer. Die kann man dann vermutlich in „Hey, noch ne coole Toolbar-“ und „Ich liebe alle SEO-Tools-“ User aufsplitten. Und deren Surfverhalten (plus andere Faktoren lt. FAQ) ergeben dann scheinbar den Compete-Rank.

Die gute Nachricht – wer den lila Balken nicht sehen möchte, kann die Anzeige einfach deaktivieren:Anzeige Compete Rank deaktivieren

  1. Rechtsklick in der Statusbar auf das „search status“-Symbol (q)
  2. Maus über „Enable“
  3. Haken bei „Compete Rank“ entfernen

Und falls der CR irgendwann mal wichtig wird, mach ich den Haken vielleicht wieder rein. :-)